Index und Sektorrotation

Wir handeln diszipliniert mit einem Handelssystem Sektoren sowie den S&P 500 und Nasdaq Index. Die genaue Erklärung und die Ein und Ausstiegssignale bekommst du nach deiner Anmeldung im Memberbereich.
Im Durchschnitt ist maximal ein Handel pro Monat notwendig. Die monatliche und jährliche Entwicklung ist auf der Homeseite ersichtlich.

Warum ist Indexhandel empfehlenswert?

Was ist ein Börsenindex?

Aktienindizes sind Finanzinstrumente, die den Wert der zugrunde liegenden börsennotierten Unternehmen darstellen. Ein führender Index ist der S&P 500, der den Gesamtwert der 500 besten an den US-Börsen notierten Unternehmen widerspiegelt. Neben Indizes auf Aktien oder Anleihen, gibt es auch Indizes auf andere Anlageklassen wie Rohstoffe, Immobilien, Währungen. Eine direkte Investition in den Index ist nicht möglich. Der Anleger kann über folgende Finanzprodukte indirekt in einen Index investieren:

  • Exchange-Traded Funds (ETFs)
  • Indexfonds
  • Terminkontrakte (Futures)
  • Optionsscheine 
  • Contract for Differences (CFDs)

Wie funktionieren Börsenindizes?

Wenn der Wert des Index steigt oder fällt, ist dies ein Hinweis auf die Gesamtperformance aller Aktien innerhalb des Index. Wenn der Preis des Aktienindex steigt, steigt auch der Gesamtwert des Index. Gleiches gilt, wenn sich der Aktienindex nach unten bewegt, was bedeutet, dass der Gesamtwert des Index abnimmt.

Die Richtung des Aktienindex zeigt jedoch nicht an, dass sich alle einzelnen Aktienkurse des Index nach oben oder unten bewegen. Der Durchschnitt aller Aktien wird möglicherweise wertvoller, aber während einige Aktien steigen, könnten andere sinken. 

Was sind die Vorteile von Börsenindizes?

Der Vorteil des Handels mit Indizes gegenüber einzelnen Aktien besteht darin, dass sie ein Engagement in einer ganzen Branche bieten. Investoren müssen keine gründlichen Recherchen zu einzelnen Unternehmensberichten durchführen. Aktienindizes geben uns die Möglichkeit, einen ganzen Markt mit verschiedenen Sektoren zu handeln, ohne einzelne Aktien auswählen zu müssen. Die Kursbewegung der Indizes verläuft tendenziell viel ruhiger, da keine einzelne Aktie einen extremen Kursanstieg auslösen kann. Dies macht den Indexhandel weniger volatil.

Aufgrund der Aktivität einzelner Aktien bieten Indizes jedoch eine ausreichende Volatilität, um zahlreiche profitable Handelsmöglichkeiten nutzen zu können. Für risikoaverse und längerfristige Trader ermöglicht die Indexanlage eine einfache und effektive Diversifizierung. Anstatt nur in wenige Aktien zu investieren, bei denen das Risiko erhöht ist, bieten indexbasierte ETFs ein Engagement in den gesamten Aktienmarkt. 

Welche Börsenindizes verwenden wir?

S&P 500 (ETF)

Der S&P 500 repräsentiert die wirtschaftliche Entwicklung des US-amerikanischen Marktes und der US-Wirtschaft. Unternehmen wie Apple, Amazon, Google, Microsoft, Facebook, Berkshire Hathaway, JP Morgan, Exxon, Johnson & Johnson und die Bank of America sind einige der Unternehmen, aus denen sich der S&P 500 Index zusammensetzt.

Der S&P 500 Index notiert an der Wall Street, der wichtigsten globalen Börse, und umfasst die 500 größten börsennotierten Unternehmen auf dem amerikanischen Markt. Dies ist der weltweite Referenzindex, weshalb er von den Anlegern am meisten verfolgt wird. Dieser Aktienindex weist in Bezug auf sein Eigenkapital und aus Branchen und Marktsicht die weltweit höchste Repräsentation auf. 

Nasdaq (ETF)

Der NASDAQ-100 ist ein Kursindex. Er besteht aus 100 Aktien des Nasdaq Composite mit der höchsten Marktkapitalisierung. Dieser Index umfasst grosse Technologieunternehmen wie Apple, Adobe Systems, Amazon, Cisco Systems, Google, Intel, Facebook und andere. Der Nasdaq 100 (oder US Tech 100) ist einer der meistgehandelten Aktienindizes der Welt. Die Unternehmen werden vierteljährlich überprüft und je nach Marktkapitalisierung hinzugefügt oder entfernt.

Warum ist Sektorhandel empfehlenswert?

Was ist Sektorrotation?

Sektorrotation (auch bekannt als Branchen oder Marktrotation) ist eine Anlagestrategie, bei der Geld von einem Industriesektor in einen anderen verschoben wird. Die Sektorrotationsstrategie basiert auf der Prämisse, dass bestimmte Sektoren eine Outperformance erzielen und Investitionen in diese Sektoren den Markt insgesamt übertreffen. 

Exchange Traded Funds (ETFs) die sich auf bestimmte Branchen konzentrieren bieten mittlerweile eine einfache Möglichkeit an der Rotation eines Industriesektors teilzunehmen ohne dem Einzelwertrisiko ausgesetzt zu sein. 

Warum ist Sektorrotation sinnvoll? 

Während die Wirtschaft ständig voranschreitet, entwickeln sich verschiedene Wirtschaftssektoren tendenziell besser als andere. Die Sektorrotation nutzt Konjunkturzyklen indem sie in steigende Sektoren investiert und die fallenden vermeidet.

Wie funktioniert Sektorrotation? 

Das Prinzip der Anlagestrategie für Sektorrotation ist einfach. Wir betrachten die Wertentwicklung mehrerer Sektoren und investieren mit einem Handelssystem in die Top-Sektoren. Basierend auf der Entwicklung für jeden Sektor verschieben wir die ETF auf andere Sektoren, die sich im Aufwärtstrend befinden.

Wir handeln die S&P 500 Sektoren

Was sind die nächsten Schritte?

1. Anmeldung bei einer Direktbank

Du legst bei einer Wertpapierbank deiner Wahl ein Konto auf deinen Namen an. Ein bewährter Onlinebroker ist zb. die Flatexdegiro Bank.

Los geht´s

2. Abonnement Easy Trading

Du abonnierst um nur € 20,- pro Monat das Easy – Trading Abonnement.

Anmelden

3. Wertpapier Empfehlungen

Du bekommst regelmässige Ein und Ausstiegsempfehlungen.

Anmelden

Was kostet das Abonnement?

Kontaktiere uns!